Test: Energiesparlampen - nur jede 3. gut!

Alles mögliche, was zur Zeit so getestet wurde...
Antworten
Benutzeravatar
schnellie
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 492
Registriert: Fr, 5. Nov 2004, 23:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Test: Energiesparlampen - nur jede 3. gut!

Beitrag von schnellie » Do, 28. Feb 2008, 20:13

Stiftung Warentest hat Energiesparlampen getestet...

Schon der Austausch einer einzigen Glühbirne bringt richtig Geld: 177 Euro spart zum Beispiel die Philips G120 Soft White mit 20 Watt gegen­über einer her­kömm­lichen 100 Watt-Glüh­lampe - gerechnet auf 10 000 Brenn­stunden. Es gibt keinen Grund, die technisch über­holten „Glüh­birnen“ weiter brennen zu lassen. test.de zeigt die besten Energie­spar­lampen.

...

Doch auch unter Energiesparlampen gibt es deutliche Unterschiede: So spart die billige Isotronic 11 W bei 10 000 Betriebsstunden immerhin 65 Euro gegenüber einer gleich hellen Glühlampe. Die 9 Euro teurere Megaman Compact Globe 11 W spart im gleichen Zeitraum jedoch 100 Euro. Grund: Isotronic hat bei der Wattangabe geschummelt. Statt 11 Watt brachte sie im Test nur 7,2 Watt. Um die Helligkeit einer 60-Watt-Glühbirne zu erreichen, bräuchte es eigentlich anderthalb Isotronic-Lampen. Die Investition in teurere Markenprodukte kann sich also auszahlen.

...
Quelle: http://www.test.de/themen/umwelt-energi ... 6/1654329/

Am besten haben z.B. die
- "Philips Genie ww, 8 W" für die kleinen E14-Sockel zum Preis von ca. 4,49 Euro (ziemlich günstig!)
- "Megaman Compact Globe" mit 11 Watt in Globusform für den großen E27-Sockel zum Preis von ca. 13,00 €
- "Megaman Compact Classic1 Matt, 11 W" in Birnenform (auch E27-Sockel) zum Preis von ca. 9,99 €
- "Osram Dulux Superstar Globe" mit 21 Watt in Globusform (auch E27-Sockel) zum Preis von ca. 12,00 €
abgeschlossen.

Bei test.de finden sich auch noch gute Tipps für die besten Energeisparlampen wie z.B.:
Kassenzettel. Manche Lampen geben unerwartet schnell den Geist auf. Grund sind Schwankungen in der Fertigungsqualität. Bei teuren Lampen ist das ärgerlich. Mit dem Kassenzettel können Sie Lampen nach frühem Ausfall beim Händler umtauschen.
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie

___

Kennst du auch einen Haushaltstipp? Dann teile ihn doch einfach allen mit und schreibe ihn Omas-Hilfe. Hat ein anderer oder dieser Tipp bei dir geklappt? Schreibe es einfach beim jeweiligen Tipp dazu, danke :-)
Myrre
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 11
Registriert: Mi, 6. Feb 2008, 11:34

Re: Test: Energiesparlampen - nur jede 3. gut!

Beitrag von Myrre » Do, 6. Mär 2008, 11:17

Also ich würde bei der Isotronic 11 W nicht von schummeln reden. Wenn das nur rund 7 Watt sind, ist das für mich schlicht und einfach Betrug.
Benutzeravatar
schnellie
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 492
Registriert: Fr, 5. Nov 2004, 23:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Test: Energiesparlampen - nur jede 3. gut!

Beitrag von schnellie » Do, 6. Mär 2008, 11:40

Ich frage mich auch immer, warum wir ein teures Verbraucherschutzministerium haben und die nicht spätestens bei solchen Test die entsprechenden Firmen abmahnen lassen etc... In meinen Augen ist es auch Betrug und ich finde, dass der Staat da hohe Strafen verhängen sollte... Aber gut, dass es solche Institutionen wie Stiftung Warentest gibt... Da sind unsere Steuergelder mal gut aufgehoben :-)
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie

___

Kennst du auch einen Haushaltstipp? Dann teile ihn doch einfach allen mit und schreibe ihn Omas-Hilfe. Hat ein anderer oder dieser Tipp bei dir geklappt? Schreibe es einfach beim jeweiligen Tipp dazu, danke :-)
emrdave
Starter
Starter
Beiträge: 5
Registriert: Mi, 10. Feb 2010, 11:13

Re: Test: Energiesparlampen - nur jede 3. gut!

Beitrag von emrdave » Mi, 10. Feb 2010, 11:26

Ich könnte auch mal umsteigen, hab in der Küche an der Decke 8 Halogen spots verteilt, sieht zwar klasse aus aber besonders ökonomisch ist das sicherlich nicht.
Benutzeravatar
schnellie
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 492
Registriert: Fr, 5. Nov 2004, 23:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Test: Energiesparlampen - nur jede 3. gut!

Beitrag von schnellie » Mi, 10. Feb 2010, 12:44

Bei uns in der Küche haben wir, wie auf dem Bild zu sehen, 3 verschiedene Strahler drin:

20 Watt - Halogen: Leuchtet den Kochbereich und Herd aus
5 Watt - LED: Kaltes Licht für die Spülmaschine und Spüle
7 Watt - Energiesparleuchte: Warmes Licht im Essbereich

Früher 60 Watt nun nur noch 32 und alles optimal ausgeleuchtet :D
kueche_licht.jpg
Unsere Beleuchtung in der Küche...
kueche_licht.jpg (11.32 KiB) 1732 mal betrachtet
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie

___

Kennst du auch einen Haushaltstipp? Dann teile ihn doch einfach allen mit und schreibe ihn Omas-Hilfe. Hat ein anderer oder dieser Tipp bei dir geklappt? Schreibe es einfach beim jeweiligen Tipp dazu, danke :-)
Antworten

Zurück zu „Test, Ökotest und Stiftung Warentest“