Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Hier kommt das rein, was in keine der anderen "Haushaltskategorien" passt
Antworten
Benutzeravatar
GiftBlume
Starter
Starter
Beiträge: 8
Registriert: Fr, 16. Mär 2012, 10:55

Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von GiftBlume » Mi, 21. Mär 2012, 09:54

Hallo,

meine Familie und Ich uns schon seit mehreren Jahren über die hohen Stromkosten (und die Nachzahlungen) ärgern, haben wir uns intensiv mit dem Stromsparen beschäftigt.
Verschiedene Aspekte sind zu beachten:

1) Alle Geräte am Besten bei nicht Benutzung vom Stromnetz nehmen. Das heisst ebenfalls ein TV, Wasserkocher, Kaffemaschine etc., wenn die aktuell nicht in Betrieb sind.
Falls eine Zwischensteckdosenleiste mit "An-Aus" Knopf vorhanden ist, kann diese selbstverständlich benutzt werden, statt die Stecker jedesmal aus der Wand zu ziehen.

2) Eines der Geräte die pro Benutzung (ca 50 cent) mit am meisten Strom kosten ist der Trockner. Wer also ein Trockner zu Hause stehen hat, sollte diesen nur benutzen, wenn es darum geht, unter bestimmten
Zeitwünschen trockene Wäsche zu haben. Sollte man kein Zeitdruck haben, eignet es sich die Wäsche aufzuhängen, so dass der Trockner aus bleiben darf.

3) Ein weiterer unterschätzter Stromkostenfresser ist die Waschmaschine. In vielen Haushalten hat es sich beliebt gemacht, dreckige Wäsche an festen Tagen zu waschen, egal ob viel oder wenig für den jeweiligen
Waschgang vorhanden ist. Man sollte daher wirklich darauf warten, genug gleichfarbige Wäsche zu haben, um die Waschmaschine in Betrieb zu nehmen.

4) Viele benutzen vorallem im Winter elektrische Heizdecken, die an ein Stromnetz gebunden sind. Das sind erhebliche verschwendete Euros, nur um für Wärme zu sorgen. Dies kann man auch einfach durch eine gute alte
Wärmeflasche erhalten.

5) Wer die Heizung an hat, sollte grundsätzlich nicht viele Fenster offen haben, damit die Wärme gleich entweicht. Wichtig ist es aber auch, mehrmals am Tag dafür den Raum durch Stoßlüften mit frischer Luft zu füllen.

6) Desweiteren hat man meist noch einen veralteten Stromvertrag. Viele Menschen zahlen aus Bequemheit deutlich zu viel. EIn Strompreisvergleich im eignet sich dafür sehr.
Haushaltshelfer
Starter
Starter
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 11. Jun 2012, 12:23
Kontaktdaten:

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von Haushaltshelfer » Mo, 11. Jun 2012, 14:49

Das sind bereits sehr wesentliche Hinweise. Auch wenn Energiesparbirnen heutzutage überall Standard sind (oder sein sollten), würde ich noch vorschlagen, gerade im Herbst und Winter mehr auf Kerzenlicht zu setzen, wenn man nur eine gewisse Grundhelligkeit benötigt (z.B. beim Fernsehen).

Wer mit der Hand spült, sollte darauf achten, Abwasch zu sammeln und jeden Tag nur einmal oder aller zwei Tage abzuwaschen. So kann man den Wasserboiler zwischendurch ausschalten. Alternativ kann man das Wasser bei Bedarf auch im Wasserkocher heiß machen und den Boiler komplett aus lassen.
Benutzeravatar
schnellie
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 492
Registriert: Fr, 5. Nov 2004, 23:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von schnellie » Di, 12. Jun 2012, 09:25

Eier kochen:

Sehr viel Zeit und einiges an STrom kann man auch sparen, wenn man warmes Wasser (nicht bei Durchlauferhitzer, Boiler oder wenn man mit Gas kocht!!!) in den Wasserkocher und ein wenig in den Topf füllt... Der Wasserkocher erhitzt das Wasser schneller und energiesparender als der Herd! Zudem muss man Eier nicht auf höhster Stufe "kochen"! Dadurch gehen 1. die Eier eher kaputt und 2. kostet das viel zu viel Energie! Sobald das kochende Wasser im Topf ist, die Eier hineinpacken und das Kochfeld auf 1,5 herunter regeln! Die Eier benötigen dann ca. 1 Minute länger als wenn man sie die ganze Zeit kocht! Ein 8-Minuten-Ei benötigt somit dann 9 Minuten, aber das Kochfeld kann man bereits nach 7 Minuten aus schalten!
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie

___

Kennst du auch einen Haushaltstipp? Dann teile ihn doch einfach allen mit und schreibe ihn Omas-Hilfe. Hat ein anderer oder dieser Tipp bei dir geklappt? Schreibe es einfach beim jeweiligen Tipp dazu, danke :-)
seker
Starter
Starter
Beiträge: 1
Registriert: So, 15. Jul 2012, 14:27
Kontaktdaten:

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von seker » So, 15. Jul 2012, 14:34

Sehr gute Tipps! Wenn man Zugriff auf die Heizungspumpe hat, lohnt sich hier auch eine Überprüfung! Alte Heizungspumpen sind häufig große Energieverbraucher
Susanne Hort

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von Susanne Hort » Mo, 12. Aug 2013, 04:57

Man kann auch - wenn man z.B. eine Klimaanlage benutzt mit bestimmten Rollos die Kälte innen halten, was auch Stromkosten spart.

Das funktioniert im Winter mit der Heizung und im Sommer mit der Klimaanlage. In unseren Breien ist schon Klima angebracht, vor allen Dingen, wenn man unterm Dach wohnt.

"Damit ist weniger Kühlung beispielsweise durch einen Klimaanlage erforderlich. Im Winter erzielt man insbesondere durch die Duette Produkte eine Wärmespareffekt, da die Wärme länger im Gebäude gehalten wird. Durch die optimale Gestaltung ihres Zuhauses mit neuen Sonnenschutzprodukten ist eine Kostenersparnis bei der Heizung von bis zu 10% denkbar."
Zuletzt geändert von schnellie am Mo, 12. Aug 2013, 08:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bitte keine Spam-Werbelinks in die Beiträge einbetten!
imho
Starter
Starter
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 28. Jun 2014, 14:17

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von imho » Sa, 28. Jun 2014, 14:59

Alle Tipps sind sehr hilfreich.
Ein unterschätzter Bereich sind aus meiner Sicht die Stromkosten von Kühl-Gefrierschrank solo oder als Kombination.
In der Regel stehen diese in einer mittleren Stellung bei der Kälteleistung. Dies ist oftmals in unserem Klima aber gar nicht erforderlich. In unserem 2 Parteienhaushalt sind eine Kühlgefrierkomination und ein Kühlschrank mit Gefrierfach in Verwendung. Nachdem ich beide Einheiten auf die niedrigstmögliche Kühleinstellung eingestellt habe (ohne Nachteile bei der zu kühlenden Ware festzustellen) konnte ich eine Stromminderaufnahme von mehr als 30% ermitteln. Das summiert sich im Jahr auf einige Euros.

Des weiteren haben wir den Röhrenfernseher meiner Schwiegermutter endlich gegen einen Flatscreen mit 40 Zoll zum Preis von 350€ ausgetauscht. Das Ergebnis ist frappant: Der Stromverbrauch beträgt nun lediglich ein Drittel (40 Watt/h) des heiss geliebten Röhrenfernsehers. Bei der intensiven Nutzung (ca 10 Stunden täglich) bedeutret dies, dass der Kaufpreis nach rd. 3 Jahren amortisiert ist......
Dass Bildqualität, Programmangebot und Komfort auch die Schwiegermutter überzeugten muss ich ja wohl kaum weiter ausführen..

Durch diese und auch andere Massnahmen konnte ich unseren Jahresstromverbrauch von 4.000 Kw auf 2.200 Kw reduzieren....

Und es lohnt sich einen genaueren Blick auf seine Leuchtmittel zu werfen....
Ob allerdings Kerzen wirklich eine Lösung sind bezweifle ich. Denn Kerzen werden einem selten geschenkt und verschlechtern die Luftqualität. Bei einer Kosten Nutzen Analyse dürften sie eher schlecht abschneiden. Nichtsdestotrotz ist Kerzenlicht schon was schönes...
Benutzeravatar
schnellie
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 492
Registriert: Fr, 5. Nov 2004, 23:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von schnellie » Di, 1. Jul 2014, 22:05

Wir haben aufgrund von Neukauf eines Kühl- und Gefrierkombi (NP 800,-€) sowie einer 8Kg-Waschmaschine (NP 800,-€) 170 € Stromkosten zurück bekommen :-) Der alte Kühlschrank hatte Energieklasse A und der Gefrierschrank A++... Die Waschmaschine war ca. 15 J. alt und fasste nur 4,5 Kg Wäsche... Das schöne ist: Die Geräte sehen geil aus, haben extrem viel Kompfort, es passt sehr sehr viel herein und haben sich in weniger als 10 Jahren bezahlt gemacht, falls die Stromkosten NICHT steigen; ansonsten natürlich früher :D
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie

___

Kennst du auch einen Haushaltstipp? Dann teile ihn doch einfach allen mit und schreibe ihn Omas-Hilfe. Hat ein anderer oder dieser Tipp bei dir geklappt? Schreibe es einfach beim jeweiligen Tipp dazu, danke :-)
Putzfee
Starter
Starter
Beiträge: 2
Registriert: Di, 12. Aug 2014, 10:48

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von Putzfee » Di, 12. Aug 2014, 10:53

Ich mache es beim Kochen z.B. von Nudeln, Kartoffeln, Reis etc. so, dass ich das Wasser zuvor mit dem Wasserkocher aufkoche. Das soll wohl billiger sein, als das Wasser auf dem Herd zu erhitzen.
Benutzeravatar
Hai
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 18
Registriert: Di, 20. Jan 2015, 23:47
Wohnort: Dresden

Re: Tipp Sammlung um Stromkosten zu senken

Beitrag von Hai » Mi, 4. Mär 2015, 11:06

Im Sommer muss die Wohnung oft runtergekühlt werden, Ventilatoren und Klimaanlagen verbrauchen Unmengen von Strom. Hier kann mit einfachem Thermo-Plissees massiv Geld gespart werden, da dieser die Räume wunderbar kühl hält. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Dieser Thermo-Sonnenschutz besteht aus zwei Stoffschichten, die wabenförmig miteinander verbunden sind. In den Waben ist Luft eingeschlossen, diese dient als zusätzliche Isolationsschicht am Fenster. Die Rückseiten (also zum Fenster hin) reflektieren zudem noch wirkungsvoll die Sonne, so dass die Hitze nur noch in geringem Maße in die Räume gelangen kann. Voraussetzung ist natürlich, dass diese Hitzeschutzplissees sehr dicht an der Scheibe angebracht werden und an den Scheibenrändern perfekt abschließen. Infos zur Wirkungsweise dieser praktischen Fensterdeko gibt es unter anderem hier: livoneo.de/brancheninsider/thermo-sonnenschutz/
Beste grüße,
Hai
Antworten

Zurück zu „Allgemein Haushalt“