Zitronensäure gegen Kalk

Küchentipps und Badezimmertricks... Von übergekochter Milch bis zum Spiegel reinigen...
Antworten
Benutzeravatar
ulli
Chefin
Chefin
Beiträge: 114
Registriert: Sa, 6. Nov 2004, 00:27
Wohnort: Hamburg <-> Gran Canaria
Kontaktdaten:

Zitronensäure gegen Kalk

Beitrag von ulli » Do, 8. Dez 2005, 16:50

Zitronensäure in Pulverform ist in Supermärkten, Drogeriemärkten oder Ökoläden erhältlich.
Sie wird einfach in Wasser aufgelöst oder mit einem feuchten Lappen verrieben - das aber nur auf unempfindlichen Flächen, die nicht verkratzen!
Marmor, Beton und farbige Kunststoffe können von ihr angegriffen und stumpf werden.
(Für diese Oberflächen also bitte keine Zitronensäure verwenden!!!)

Ich bin der Meinung, dass Zitronensäure viele Vorteile hat:
:arrow: im Gegensatz zu Essigsäure, die dafür auch geeignet ist, entsteht kein unangenehmer ( bei Essig - beißender ) Geruch.
:arrow: Zitronensäure belastet die Schleimhäute, Atemwege und die Bindehaut nicht über die Raumluft. ( direkt aufgetragene Lösung kann, wie jede Säure , die Schleimhäute belasten )
:arrow: durch ihre saure Wirkung kann sie Bakterien- und Schimmelwachstum hemmen
:arrow: Zitronensäure ist biologisch leicht abbaubar
:arrow: eine Korrosionsgefahr ist sehr gering, somit werden Materialien geschont
:arrow: und sie kann Kalkablagerungen gut auflösen.

Die Kalkauflösung mit Zitronensäure braucht einige Zeit und die Kalkentfernung ist nur etwas teurer als Essigsäure, da größere Mengen benötigt werden.
Sehr schlimm find ich das aber nicht.
Schließlich ist Zitronensäure im Gegensatz zu teuren Entkalkern sehr günstig, umweltfreundlich und hochergiebig!
Es lohnt sich auf jeden Fall!

Und das Beste und Wichtigste ist:
Du kannst praktisch fast alles mit Zitronensäure entkalken!
Kaffeemaschinen, Wasserkocher, Tauchsieder, Wasserhähne, Duschköpfe und Edelstahltöpfe - nur um einige Beispiele zu nennen.

Ein zusätzlichen und nützlichen Effekt hat Zitronensäure auch.
Sie entfernt nicht nur hässliche Kalkablagerungen, sie kann auch zum Strom sparen beitragen.
Gerade beim Wasser kochen;
Jeder hat einen Wasserkocher in seinem Haushalt.
Er ist unverzichtbar geworden und gar nicht mehr aus unserem Haushalt wegzudenken.
Ein kalkfreier Heizstab braucht weniger Strom, um Wasser zum Kochen zu bringen!
:-)
Benutzeravatar
Rolo
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 12
Registriert: Di, 29. Nov 2005, 14:34
Wohnort: Eckernförde
Kontaktdaten:

Beitrag von Rolo » Di, 13. Dez 2005, 01:51

Also meine Erfahrung mit Zitrone ist auch sehr gut.
Es hilft neben den von Dir erwähnten Dingen auch gegen einige Tücken die das Meer für uns bereit hält.
Da ich viel Wassersport betreibe und wie ihr direkt am Meer lebe, habe ich Zitronen fast immer im Auto liegen, sie helfen nänlich gut gegen Seeigelstachel, da diese aus Kalk bestehen.
Ich habe vor einigen Jahren selbst schon mal Kontakt mit ihnen gehabt.
Das war in Posso, also gleich bei Dir um die Ecke sozusagen.
Bei uns an der Ostsee gibt es viele Quallen, einige brennen sehr gemein und gerade beim schwimmen sieht man sie schlecht.
Aber auch hier gilt Zitrone aufträufeln, damit die kleinen Giftdrüsen zerplatzen...
Antworten

Zurück zu „Küche und Bad“