Gegen die Prostatabeschwerden aktiv werden

Hoffen wir mal, dass alles i.O. ist und Tipps, damit es so bleibt...
Antworten
Benutzeravatar
Importeurin2
Bald Goldstatus
Bald Goldstatus
Beiträge: 207
Registriert: Sa, 6. Nov 2004, 01:18

Gegen die Prostatabeschwerden aktiv werden

Beitrag von Importeurin2 » Sa, 6. Nov 2004, 14:57

Im vielen Fällen hat sich eine Umstellung der Ernährung sehr bewährt. Sie sollten weniger tierisches Fett zu sich nehmen, viel trinken und auch viel Obst und Gemüse essen.
___

Kennst du auch einen Haushaltstipp? Dann teile ihn doch einfach allen mit und schreibe ihn Omas-Hilfe. Hat ein anderer oder dieser Tipp bei dir geklappt? Schreibe es einfach beim jeweiligen Tipp dazu, danke :-)
Benutzeravatar
Miou
Starter
Starter
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 21. Dez 2013, 13:05
Wohnort: München

Re: Gegen die Prostatabeschwerden aktiv werden

Beitrag von Miou » So, 29. Dez 2013, 16:52

Als wirksame unterstützende Maßnahmen werden oft Beckenbodentraining und Verhaltenstherapie vorgeschlagen. Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Tipps bei Prostatabeschwerden hilfreich sind.
Benutzeravatar
Booty
Starter
Starter
Beiträge: 6
Registriert: So, 19. Jan 2014, 16:22
Wohnort: 8700

Re: Gegen die Prostatabeschwerden aktiv werden

Beitrag von Booty » So, 2. Feb 2014, 15:07

Ich habe auch mal was von einer Hormontherapie gehört. Nach drei Monaten Einnahme sollte sich bereits Besserung einstellen. Eine vergrößerte Prostata kann an Umfang verlieren und die Beschwerden gehen zurück. Hilfe findet man bei Urologen, manchmal kann auch der Hausarzt der richtige Ansprechpartner sein. Das von Miou angesprochene Beckenbodentraining ist sicherlich auch hilfreich.
Antworten

Zurück zu „Magen, Darm, Leber, Galle, Nieren, Blase und Prostata“